Leben

Kur-Theater Hennef erneut ausgezeichnet

Bereits zum 14. Mal in Folge wurde das Kur-Theater Hennef mit dem Kinoprogrammpreis NRW ausgezeichnet. Das Lichtspielhaus wurde, sowohl für sein Kinder- und Jugendprogramm, als auch für das Hauptprogramm, mit einem Preis in Höhe von 6.000 Euro geehrt. Programmplaner Daniel Huys und ein Team waren in Köln vor Ort, um die Urkunde entgegen zu nehmen.

Die Film- und Medienstiftung NRW machte es zum 28. Mal möglich, dass insgesamt 64 Filmtheater in ganz NRW einen solche Urkunde erhalten konnten. Durch prominente Paten, wie Schauspieler und Regisseure, wurden Preise mit einem Gesamtbetrag von 450.000 Euro an diese übergeben.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung von Kinobetreiberin Marianne Menze, die den Herbert Strate-Preis gewann. Mit diesem Preis erkennen die Film- und Medienstiftung NRW gemeinsam mit dem HDF Kino e.V. die Menschen an, die sich um den deutschen Film verdient gemacht haben. Der Preis lag in Höhe von 20.000 Euro.

Vor der Verleihung der Urkunden, begrüßte Christina Bentlage, von der Film- und Medienstiftung NRW, die rund 400 Besucher. Es wurden zusätzlich noch Ausschnitte aus Filmen, wie „Kalte Füße“, „Club der Roten Bänder – Wie alles begann“, „In my Room“ u.v.m., gezeigt.

Foto: Ingo Teusch | Kur-Theater Hennef