Leben

„Balu und du“ – Projektkurs der Groß und Klein zusammenbringt

Ab dem neuen Schuljahr 2018/19 wird der Projektkurs „Balu und du“ für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 (Jahrgang 11) des Städtischen Gymnasiums Hennef (SGH) und der Gesamtschule Meiersheide angeboten. Der Kurs bietet den Schülern die Möglichkeit sich für Kinder im Grundschulalter zu engagieren. Zusammenarbeiten das SGH und die Gesamtschule Meiersheide mit der Grundschule Gartenstraße und des eingetragenen Vereins „Balu und du“.

Geleitet wird der Projektkurs von Pädagogik- und Englischlehrerin Frau Sonja Grimm. Projektkurse können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 am Gymnasium und der Jahrgangsstufe 12 an der Gesamtschule wählen. Meist werden diese Kurse auch wie andere Fächer ein Schuljahrlang belegt und beinhalten auch 3 Schulstunden in der Woche, so auch der Projektkurs „Balu und du“. Der Name des Projektkurses „Balu und du“ stammt von den beiden bekannten Figuren aus dem Dschungelbuch. Dieser soll die Partnerschaft zwischen den Figuren präsentieren, wie bei dem Projektkurs: Die Grundschulkinder „Moglis“ werden von den „Balus“ der Schüler unterstützt.

Der Verein „Balu und Du e. V.“ ist bundesweit verbreitet.  Die Oberstufenschüler beschäftigen sich in dem Mentorenprogramm aktiv mit den kleineren und stehen ihnen durch persönliche Zugewandtheit bei. Mit der Absicht, dass die Kleinen durch die Großen viel lernen, unter anderem auch wie man die Herausforderungen des Alltags erfolgreich meistern kann. Der Vorsitzender des Vereins Dr. Esch betont: „Mit ihren Möglichkeiten und der Einbindung außerschulischer Partner sind Projektkurse wie dieser beispielhaft auch für andere Bundesländer.“

Von dem Projektkurs gewinnen nicht nur die älteren Erfahrungen. Besonders auch die kleinen profitieren davon: „Unsere Kids können bei dem Programm nur gewinnen,“ sagt Frau Anke Hennig, Schulleiterin der Grundschule Gartenstraße.

Foto: Städtisches Gymnasium Hennef | v. l. n. r. Dr. Dominik Esch, Anke Hennig, Martin Roth