Leben

Streik der Kindertagesstätten

KITA

Derzeit sind einige Kindertageseinrichtungen in Hennef geschlossen, andere bieten nur eine eingeschränkte Betreuung an. Seit Montag sind Erzieher in mehreren Bundesländern im Ausstand. Sie fordern für ihre anspruchsvoller gewordene Tätigkeit besser bezahlt zu werden als bisher. Mehr als 90 Prozent der ver.di-Mitglieder hatten in einer Urabstimmung für eine Arbeitsniederlegung gestimmt, davor bereits über 96 Prozent der Mitglieder des Beamtenbundes dbb. Und auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte zu den Streiks aufgerufen.

Für besonders dringende Fälle hat das Amt für Kinder, Jugend und Familie Notgruppen zur Kinderbetreuung eingerichtet. Das Amt lehnt jedoch eine Erstattung der Elternbeiträge für die Streiktage ab. Diese Beiträge sollen weniger als ein Fünftel der Gesamtkosten eines Platzes in der Kindertageseinrichtung decken. Die Personalkosten der Tagesstätten würden durch den Streik nicht so sehr sinken, dass der Elternbeitrag eine Kostendeckung überschreiten würde. Beiträge für das Mittagessen sollen auf Antrag erstattet erstattet werden, so Amtsleiter Jonny Hoffmann.

Ansprechpartnerin für Unterbringung in einer Notgruppe ist Monika Cöln, Telefon 02242-888-439 und E-Mail Monika.Coeln@hennef.de.

Foto: Verena Berk / pixelio.de

Ihr Kommentar