Leben

Sankt Martin gemeinsam erleben

Sankt Martin ist ein Fest, auf das sich die einheimischen Kinder jedes Jahr freuen. Mit Unterstützung der Initiative „Hennef hilft e. V.“ konnten Familien der Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet Reutherstraße ebenfalls am Zug in Stoßdorf teilnehmen. Zuvor wurden gemeinsam mit den Ehrenamtlern Laternen gebastelt und auch wenn die Lieder in so kurzer Zeit noch nicht mitgesungen werden konnten, haben die Kinder die Teilnahme am Zug sichtlich genossen: Angefangen von der Musikkapelle, dem mit Lichtern und Laternen geschmückten Dorf, dem Martinsfeuer in den Feldern und nicht zuletzt Sankt Martin selbst, der auf seinem Schimmel die Reihen abritt.

Im Bürgerhaus erhielt jedes Kind einen Wecken des Bürgervereins Stoßdorf und in der Unterkunft warteten weitere 60 Weckmänner auf die Familien. „Die Zusammenarbeit mit dem DRK als Leiter der Unterkunft und dem Bürgerverein Stoßdorf hat super geklappt. Wir bedanken uns außerdem herzlich bei der Bäckerei Gilgen’s, die uns kurzfristig 60 Weckmänner kostenlos für die Flüchtlinge zur Verfügung gestellt hat“, freut sich Rima Idilbi-Immerschitt von „Hennef hilft e. V.“

Foto: Hennef hilft e. V.

Ihr Kommentar