Leben

Lions Club sammelte Spenden für die Jugendarbeit

Lions Club-Präsident Walter Keuenhof

Letztes Jahr stellte der Lions Club Hennef erstmals 5.000 Adventskalender mit Unterstützung der hiesigen Unternehmen her. Der Erlös dieser Aktion spendete die Vereinigung an die Arbeitsgemeinschaft der Heimat- und Verschönerungsvereine in Hennef, um dort die Jugendarbeit zu unterstützen.

Vorreiter und Ideengeber waren die Lions-Clubs in Lohmar und Limburg. Die Gestaltung und Aufbereitung des Kalenders übernahm der Verein in eigener Hand. Als der Kalender in den Druck ging, gab es leider Schwierigkeiten: Zuerst war der Druckkopf an der Maschine defekt. Als dieser repariert war, stellten sich die Stege zwischen den Fenstern als zu schmal heraus. So mussten 5.000 Adventskalender per Hand geklebt werden. Obwohl bereits einige Zweifel auftraten, dass dieses Projekt mit einer zu großen Zeitverzögerung beginnt, starteten die Lions die Vermarktung des Kalenders.

Gleich zu Beginn stieß das Projekt auf große Zustimmung der Unternehmen. So fanden sich schnell viele, die sich an dem Adventskalender beteiligten und Gutscheine „hinter den Türchen“ zur Verfügung stellten. Insgesamt kam so rund 15.000 Euro zusammen. Das Ziel war eine „Win-win-Situation“ zu schaffen. Der Kalender sollte Geld einsammeln, um damit die Jugendarbeit zu unterstützen und die Gutscheine sollten neue Kunden zu den Unternehmen bringen, die sich an dem Projekt beteiligten.

Im Vorfeld wurden Hennefer Vereine angeschrieben mit der Bitte, sich mit einen Förderbetrag und dessen Verwertung zu melden. Es meldeten sich allerdings nur sieben Vereine zurück. In diesem Jahr möchte der Lions Club wieder einen Adventskalender erstellen und den Erlös spenden.

P1000742

Die Erlöse des letzten Jahres wurden am 19. März in der Meys Fabrik an die folgenden Vereine übergeben:

Ihr Kommentar