Leben

Julia Trompeter liest bei „Literatur in der Fabrik“

Julia Trompeter

Am 1. März findet um 16 Uhr die nächste Veranstaltung „Literatur in der Fabrik“ statt. Bei der gemeinsam von der Stadt Hennef und der Hennefer Literaturwerkstatt organisierten Reihe wird neben lokalen Autoren diesmal auch die Schriftstellerin Julia Trompeter erwartet. Die Lesungen werden musikalisch von Schülern der städtischen Musikschule begleitet und die Stadtbibliothek ist zeitgleich geöffnet.

Die Mitglieder der Literaturwerkstatt werden in der Meys Fabrik Auszüge aus ihren neuesten Arbeiten vorstellen und die in Siegburg geborene Julia Trompeter liest aus ihrem im August erschienen Buch „Die Mittlerin“. In dem Debütroman beleuchtet sie den Literaturbetrieb und die Berliner Szene, nimmt es dabei mit literarischen Vorbildern auf und erzählt eine Selbstfindungsgeschichte ganz eigener Art.

Die Literaturwerkstatt Hennef wurde Anfang 2012 gegründet, trifft sich regelmäßig und möchte den Schreibenden in der Stadt eine Plattform bieten. Neben größeren Veranstaltungen wie die „Literatur in der Fabrik“ organisiert sie auch selbst kleinere Lesungen.

Foto © Peter Susewind | Schöffling & Co.

Ihr Kommentar