Leben

Jugendkunstpreis Hennef verliehen

Die Preisträger der Jugendkunstpreise in Hennef stehen fest: Der Preis der Stadt ging an Klara Ebertz (18) für ihr Werk „Gratwanderung eines Schönheitsideals“. Die Kreissparkasse Köln zeichnete das Gemeinschaftswerk von vier Studentinnen der Rhein-Sieg-Akademie für Realistische Bildende Kunst und Design (RSAK) Cara-Debora Stanko (20), Hanna Hermann (22), Esther Eberl (22), Cindy Gernandt (21) aus. Der von der Initiative Kunst Hennef verliehene Publikumspreis ging an Senem Özem (17).

Der alle zwei Jahre verliehene Preis ist mit jeweils 200 Euro dotiert. Überreicht wurden die Preise von Thomas Wallau (erster stellvertretender Bürgermeister), Peter Schaffrath (Regionaldirektor der Kreissparkasse Köln) sowie Karin Kunczik-Rüdiger (Vorsitzende des Initiative Kunst). Insgesamt wurden 23 Werke eingereicht; alle sind im Rahmen der Frühjahrsausstellung in der Meys Fabrik neben den Werken der Mitglieder der Initiative ausgestellt.

Beim Werk von Klara Ebertz überzeugte die eindrucksvolle Zeichnung eines abgemagerten Models und die Umsetzung eines brisantes Thema, das viele Mädchen und junge Frauen beschäftigt. Beim Preis Gemeinschaftswerk würdigte die Jury die sauberen und detaillierten Zeichnungen sowie eine gelungene Gratwanderung zwischen wissenschaftlicher Illustration und Kunst, Realismus und Idealisierung.

Foto: Stadt Hennef | Peter Schaffrath, Klara Ebertz, Reiner Kötterheinrich, Senem Özem, Karin Kunczik-Rüdiger und Thomas Wallau (v. l. n. r.)

Ihr Kommentar