Leben

Fest für 150 ehrenamtliche Helfer

Mit einem Fest für rund 150 ehrenamtliche Helfer bedankte sich die Stadt im Bürgerhaus Allner für die umfangreichen Unterstützung bei der Flüchtlingsarbeit in Hennef. So wurden in den beiden Notaufnahmestellen „Am Kuckuck“ und „Berufskolleg“ im letzten halben Jahr rund 1.000 Flüchtlinge betreut; zusätzlich mehr als 450 Flüchtlinge, die Hennef dauerhaft zugewiesen wurden.

Mit einer kurzen Ansprache dankte Bürgermeister Klaus Pipke für das außerordentliche Engagement der freiwilligen Helfer. So wurde beispielsweise die Unterkunft „Am Kuckuck“ innerhalb weniger Tage bezugsfertig gemacht. Fotos im geschmückten Bürgerhaus erinnerten an viele andere Situationen wie beim Sankt-Martins-Zug, der Weihnachtsfeier oder beim Rosenmontagszug, genauso wie bei der Kinderbetreuung, dem Deutschunterricht oder Fußballspiel.

Fest_der_Helfer_2

Für die Helfer, die sich über das ganze Stadtgebiet verteilt engagieren, bot das Fest eine gute Gelegenheit, sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Mitgestaltet wurde die Veranstaltung von den städtischen Mitarbeitern Anna Seidel und Hichame Abidi, die Hennefer CDU beteiligte sich finanziell, von der Siegburger Eventagentur WSL-TEC kam kostenlos die nötige Technik und die für das leibliche Wohl sorgte die Metzgerei Naust.

Fotos: Christoph Laudan | hennef-hilft.de

Ihr Kommentar