Leben

Ferienfreizeiten zu Ostern

Kindergeburtstag

Während der Osterferien hat die Langeweile keine Chance. In Hennef gibt es eine ganze Menge Angebote, bei denen Kinder ausprobieren, lernen und einfach Spaß haben können. Wir haben einige Veranstaltungen zusammengestellt:

Das Jugendamt der Stadt Hennef und das Jugendzentrum im städtischen Jugendhaus veranstalten mit „Gecheckt!“ ein einwöchiges Medienprojekt in der Kopernikus-Realschule. Es geht um die digitale Welt, genauer gesagt Soziale Netzwerke, Mobil im Netz, sowie Games und Videos. Hard- und Software werden gestellt und die Kinder werden dabei von Medienpädagogen begleitet.

Im Jugendpark an der Humperdinckstraße finden gleich zwei Workshops statt. In der ersten Ferienwoche können Kinder zwischen neun und zwölf Jahren unter dem Motto „Fotostory 2.0 – Gefährliche Bilder“ mithilfe von Tablet-PCs eine Fotogeschichte zum Thema Graffiti entwickeln. In der zweiten Osterferienwoche wird der Graffitikünstler Semor, alias Kai Niederhausen, zeigen, wie Skizzen anzufertigen sind und Sprühtechniken erklären. Danach dürfen die Kinder eigene Bilder an die legale Wand im Jugendpark sprühen.

Gleich zwei Fußballferiencamps finden beim FC Hennef 05 statt: Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2008 können in der ersten Ferienwoche betreut durch qualifizierte Trainer ihre fußballerischen Fähigkeiten ausbauen. Darüber hinaus bietet die Torwartschule „Just4Keepers“ ein spezielles Torwarttraining an.

Auch beim Hennefer Turnverein ist „Ferienspaß“ angesagt. In der ersten Ferienwoche wird ein abwechslungsreiches Programm mit Spiel, Toben, Klettern an der Kletterwand, Basteln und textiles Arbeiten geboten. Für Schwimmer der Jahrgänge 2003 bis 2005 hat der Verein zusätzlich ein Trainingslager auf Sylt organisiert. Im nördlichsten Dorf der Insel steht vormittags das Schwimmbad exklusiv zum Üben zur Verfügung; Spiel, Spaß, Inselbesuche und Strandaufenthalte sollen das Programm abrunden.

Winter adé – Frühlings- und Osterwerkstatt“ lautet das Motto der ersten Ferienfreizeit bei der Naturwerkstatt Hennef. In der ersten Woche der Ferien stehen Osterfeuer, Filzen und Schnitzen, Töpfern und Backen auf dem Programm, das für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren geeignet ist. In der zweiten Woche dreht sich alles um das Mittelalter: Es wird viel gespielt, eine kleine Armbrust gebaut und am Ende findet das große Dosenschieß-Turnier statt.

Das evangelische Kinder- und Jugendhaus „Klecks“ bietet vom 7. bis 8. April eine Kinderbibelwoche unter dem Motto „Unglaublich, aber Gott“ an. Gemeinsam werden unglaubliche, aber dennoch wahre Geschichten in der Bibel gesucht und herausgefunden, was sie auch heute noch zu sagen haben.

Fehlt noch etwas? Dann freuen wir uns über einen Hinweis an redaktion@hennef-magazin.de.

Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Ihr Kommentar