Sport

Alt Edgoven gewinnt Pokalschießen

Die Bürgergemeinschaft „Alt Edgoven 1“ hat das Emil-Eyermann-Pokalschießen in diesem Jahr mit 131 Ringen für sich entschieden. Die Mannschaft bestehend aus Günter Schüller, Joachim C. Fink, Anja Becker und Timo Becker (auf dem Titelbild neben Schießmeister Tilo Frühauf) war die erfolgreichste der insgesamt 15 Teams. Knapp dahinter folgte „Alt Edgoven 2“ mit 130 und die „Geisbächer“ mit 129 Ringen. Wie in den vergangenen Jahren hatten die Teilnehmer den Schießstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus in Hennef-Warth ausgiebig zum Training genutzt.

Zur Ermittlung des besten Einzelschützen des Tages war wieder ein Stechen nötig: Fünf Teilnehmer hatten 46 von 50 möglichen Ringe geschossen. Am Ende konnte sich Joachim C. Fink durchsetzen. Die Ehrung der Gewinner ist am 1. August auf dem Schützenfest in der Mensa der Gesamtschule in der Meiersheide geplant.

Foto: Schützenbruderschaft St. Hubertus

Ihr Kommentar